Sternla Wake Race 2014

By info
In Events
Jun 25th, 2014
0 Comments
1901 Views

Sternla Wake Race 2014 lockt nicht nur die Boot-Elite nach Würzburg

Würzburg wird beim Sternla Wake Race erstmals zur Wakeboard-Stadt | hochkarätiges Fahrerfeld bestätigt | insgesamt 2500 Euro Preisgeld warten auf die Gewinner

Würzburg, 23. Juni 2014: Schon kommenden Sonntag, den 29. Juni 2014, treten die besten Boots-Wakeboarder Deutschlands beim Sternla Wake Race 2014 gegeneinander an, um mitten in Würzburg, vor der einmaligen Kulisse der Festung Marienberg, den Champion zu küren. Dafür wird der Main entlang des beliebten Stadtstrandes, mitten in der Innenstadt, kurzerhand zur Wakeboard-Arena umfunktioniert. Insgesamt warten 2500 Euro Preisgeld auf die Teilnehmer und somit ist klar, warum die besten des Landes die Reise in den Norden Bayerns antreten.

SternlaWakeRace-MLP-V10.indd

Moderiert wird das Sternla Wake Race von keinem geringeren als Clint Liddy, der als deutsch-australische „Wake-Voice“ seit Jahren die größten Wakeboard-Contests begleitet. Unterstützt wird er dabei von Co-Moderator Harry Döpfert, der gerade in der Boots-Szene bekannt ist und in der Main-Stadt ein Heimspiel hat. Zusammen werden die beiden fachkundig am Mikrofon durch die Veranstaltung führen und die Zuschauer sicherlich bestens unterhalten. Um besonders nah an der Action zu sein, haben die Zuschauer die Möglichkeit, die einzelnen Runs hautnah auf der XXXL-Leinwand live mitzuverfolgen. Das Zugboot für den Event stellt Marius Boats aus Kahl am Main. Die Malibu MXZ mit ihren über 400 PS wird den Ridern eine perfekte Wake bieten, um ihre Tricks zu zeigen! Für die Wakesurf-Show bringt Marius Boats eine VLX mit Surf-Gates an den Start.

2014_wakerace-zugboot-02

Nun aber zum Fahrerfeld, bei denen die Deutschen Meister bei den Open Men der vergangenen vier Jahre ihr Kommen angekündigt haben. Namentlich sind das Tobias Dammith aus Mannheim als amtierender Deutscher Meister, Philipp Schramm aus Aschaffenburg (DM 2012) und Conni Schrader aus Hamburg (unter anderem DM 2011 & 2010). Die weiteren Jungs, die sich dazu gesellen, haben aber auch einige Erfolge zu verzeichnen, sei es Dominik Lindemann aus Potsdam als Deutscher Meister in der Masters Kategorie 2012, der Deutsche Vize-Meister der Open Men der vergangenen drei Jahre, Christian Müller aus Ketzin, oder der DM Dritte 2013, Pascal Lippert aus Aschaffenburg. Und dann kommt da noch ein junger Mann hinzu, den keiner so recht einschätzen kann, zumindest nicht am Boot. Kein geringerer als Frederic von Osten, amtierender Welt-, Europa- und Deutscher Meister am Lift aus Hamburg, will sich in den Kampf einmischen. Ob er die arrivierten Jungs am Boot ein bisschen ärgern kann?! Das zu sehen wird sicher spannend!

2014_wakerace-zugboot-01

Am Sonntag Vormittag wird es mit der Vorrunde um circa 9:30 Uhr losgehen. Angetreten wird auf der 400 Meter langen Wettkampfstrecke im Head-to-Head Modus, um es für die Zuschauer und Rider noch spannender zu machen. Das Halbfinale ist für 14 Uhr und das große Finale für 16 Uhr geplant. Dann wird das Mainufer sicherlich mit jeder Menge Zuschauern gesäumt sein, die sich die Action nicht entgehen lassen wollen. „Normalerweise bin ich einige Kilometer flussabwärts auf dem Main unterwegs, aber ich sehe Würzburg schon als eine Art Heimspiel. Klar werde ich mein Bestes geben und versuchen, möglichst weit oben auf dem Podium zu landen. Schon alleine vor dieser Kulisse zu fahren wird einfach richtig fett! Ich freu mich auf das Sternla Wake Race!“, so Philipp Schramm aus Aschaffenburg.

2014_wakerace_philipp-schramm_foto-b-wiedenhofer

Aber auch neben dem Wettkampf wird einiges geboten. Pete Reißmann, zweifache Deutsche Meisterin bei den Ladies, wird zeigen, dass auch Frauen auf dem Wakeboard einiges drauf haben. In der Wakesurfshow wird Reto Reißmann, seines Zeichens mehrfacher Deutscher Meister und wohl bekanntester Wakesurfer der deuschen Szene, eine Kostprobe seines Könnens hinter dem Boot geben und eine Überraschungsshow wurde ebenso angekündigt. Jedoch wird an diesem Tag nicht nur auf dem Wasser Programm geboten. Egal ob Groß oder Klein, dank familienfreundlichem Rahmenprogramm wird es nicht langweilig. Sei es mit Live-DJs, Dance Acts, Bikini Modenschauen oder aber im 200qm großen Decathlon-Adventureland. Ein weiteres Highlight wird die Luftakrobatik-Show von Moritz Haase, über dem Main an einem Kran hängend, nur mit eigener Muskelkraft seine Kunststücke vollführt.

2014_wakerace_tobias-reissmann

„Mit dem Sternla Wake Race erwartet uns ein unvergleichbares Event, das in Würzburg, aber auch darüber hinaus, Wellen schlagen wird,“ verspricht Veranstalter Frank Lauterbach vom Würzburger Medienunternehmen lauterbach kreativbetreuung e.K., und empfiehlt daher: „Das sollte sich keiner entgehen lassen!“ Direkt nach der Siegerehrung, bei der sicherlich der ein oder andere Tropfen Sternla-Bier in den Würzburger Himmel geschossen wird, geht es für alle Fussball-Verrückten übrigens mit der Liveübertragung des WM-Achtelfinalspiels weiter. So kann der Actionreiche-Tag einen gebührenden Ausklang an einem der schönsten Plätze am Main finden.

2014_wakerace_pascal-lippert_foto-b-wiedenhofer

Man darf gespannt sein, wer das Rennen um den größten Anteil des Preisgeldes macht. Kann sich einer der Deutschen Meister der letzten Jahre durchsetzen, wird es einer der  Jungs sein, die noch keinen Meistertitel in der Vita stehen haben, oder ist es am Ende gar Frederic von Osten, der als Cable-Spezialist jetzt beweisen will, dass er auch am Boot ein Wörtchen mitsprechen kann? Am Sonntag Abend wissen wir mehr. Ach übrigens: der Eintritt ist frei!

Weitere Infos und der Tagesaktuelle Zeitplan unter: www.wakerace.com & www.kreativbetreuung.de

Facebook: www.facebook.com/WakeRace